EVERAIR spendiert neue Trikots für Reusrather D-Junioren

2 Oct

EVERAIR spendiert neue Trikots für Reusrather D-Junioren

Mit der Spende eines kompletten, hochwertigen Trikotsatzes hat die EVERAIR GmbH bei den D2-Junioren des SC Germania Reusrath für strahlende Gesichter gesorgt. Der durchaus gewollte Nebeneffekt: Mit der Spende honorieren die EVERAIR und Geschäftsführer Frank Müller zudem die Arbeit und die vorbildliche Haltung des umtriebigen Jugendtrainers Ado Kojo, der den Kids neben dem Einmaleins des modernen Fußballs auch wichtige Werte erfolgreich vermittelt.

Sportlicher Erfolg und die fußballtechnische Ausbildung sind nur zwei Aspekte von zeitgemäßem Kinder- und Jugendtraining. „Es geht, bei unserer täglichen Arbeit genauso wie auch bei Fußballmannschaften, um das Miteinander und um das gemeinsame Schaffen“, schildert Frank Müller. „Und der Trainer Ado Kojo macht das wirklich toll, die Jungs zu führen und ihnen neben dem Fußball auch wichtige Werte zu vermitteln.“ Nationalitäten, Religionen und sozialer Status spielen im Team keine Rolle, dafür sorgt Kojo schon, und ist so für die Eltern der denkbar beste Trainer ihrer Kinder.

Bei der Aufgabe, in den Reusrather Kickern die nötige Portion sportlichen Ehrgeiz zu entfachen, bekommt der Trainer tatkräftige Unterstützung vom sportlichen Umfeld des Vereins SC Germania Reusrath. Man ist stolz darauf, die heranwachsenden Jugendfußballer so weit zu fördern, dass weiterhin einige von ihnen die Chance haben, in den Leistungszentren der Top-Clubs unterkommen. So hat der Bundesliga-Profi Mahmoud Dahoud in seiner frühen Jugend in Reusrath gespielt und es über die Stationen Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach schließlich indie U21-Nationalmannschaft des DFB und mit Borussia Dortmund in die Champions League geschafft.

Für die Reusrather D2-Junioren ist das natürlich noch ein sehr, sehr weiter Weg, und da muss schon sehr vieles zusammenpassen. Aber der Nährboden für die sportliche Laufbahn ist schon einmal vorhanden — und schicke Trikots hat die Mannschaft nun auch.

weitere Meldungen